Alarmierung
01512 - 713 52 13

Ausbildung zum Rettungshundeteam

Rettungshundearbeit

Mantrailing als Beschäftigungsform ist eine artgerechte Auslastung für den Hund und macht viel Spaß. Mantrailing im Rettungshundebereich ist anstrengend und zeitaufwendig - macht aber zum Glück auch noch viel Spaß!

Josy trailt Neben dem Training mit den Hunden wird auch der Hundeführer ausgebildet. Natürlich lernt der Hundeführer das Mantrailing-Einmaleins wie das Lesen der Körpersprache des Hundes beim Trailen, Leinenhandling, Traillegen und Führen von Teams. Dazu kommen noch Schulungen in Erste Hilfe (für Hund und Mensch), Einsatztaktik, die Verwendung von GPS-Techniken sowie kynolgogische Grundlagen und das Lernverhalten von Hunden.

Als Mitglieder einer Rettungshundestaffel tragen wir eine große Verantwortung - von unserer Aussage kann es abhängen, wo die Einsatzkräfte ihre Suche nach einer vermissten Person weiter konzentrieren. Daher wollen wir keine Abstriche machen, was die Qulität unserer Ausbildung anbelangt.

Training

Da das Einsatzgebiet von Mantrailern hauptsächlich im städtischen Bereich liegt, ist dies auch unser vorrangiges Trainingsgebiet. Vom Wedding über Prenzlauer Berg bis nach Marzahn, in Wohngebieten, zwischen Hochhäusern, in Bahnhöfen und Einkaufszentren - wir trainieren überall und bei jedem Wetter.

Unser Training findet mindestens zweimal in der Woche statt: regelmäßg samstags von ab 14.00 Uhr (ca. 6-7 Stunden) und dienstags ab 17.00 Uhr (ca. 4 Stunden). Hinzu kommen weitere Veranstaltungen und Seminare, die häufig am Wochenende stattfinden.

Die Ausbildung eines Hundes zum einsatzfähigen Mantrailer ist sehr anspruchsvoll, es müssen unzählige unterschiedliche Szenarien trainiert werden, daher dauert es in der Regel drei bis fünf Jahre, bis der Hund einsatzfähig wird.

Einsatzübungen

Ein wichtiger Bestandteil unserer Ausbildung sind die regelmäßg stattfindenden Einsatzübungen, die wir auch gerne in Zusammenarbeit mit anderen Rettungshundestaffeln ausrichten. Hier steht nicht die individuelle Leistung des Mensch-Hund-Teams im Vordergrund, sondern das Zusammenspiel der einzelnen Talente - diese richtig einzusetzen, ist ausschlaggebend für den Erfolg eines Einsatzes!

Wicked trailt

Voraussetzungen

Außer der Bereitschaft, einen großen Teil ihrer Freizeit mit Rettungshundearbeit zu verbringen, müssen angehende Rettungshundeführer eine ausreichende körperliche Fitness mitbringen - wir müssen häufig über weite Strecken und in einem relativ hohen Tempo mit unseren Hunden laufen können. Hierfür ist außerdem viel Konzentration erforderlich, denn der Hundeführer muss vollkommen auf seinen Hund und die gemeinsame Arbeit fokussiert sein, um den Hund jederzeit lesen und entsprechen unterstützen zu können.

Im Rettungshundebereich ist Teamarbeit gefordert, deshalb erwarten wir ein hohes Maß an Teambereitschaft von unseren zukünftigen Mitstreitern.

Da die Hunde, wenn sie gerade nicht trainiert werden, im Auto warten, benötigen die Hundeführer für das Training unbedingt ein Auto.

Was die Rasse oder Größe des auszubildenden Hundes betrifft, gibt es keine pauschalen Einschränkungen (solange der Hund frei atmen und laufen kann). Natürlich sollte der Hund Spaß an dieser Art der Sucharbeit mitbringen bzw. entwickeln. Eine Begrenzung gibt es jedoch: Ihr Hund sollte nicht sehr viel älter als 3 Jahre sein.

Bewerbung

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte benutzen Sie dazu das Bewerbungsformular. Vielen Dank!

Natürlich ist es jederzeit möglich, bei einem unserer Trainingstermine als Gast dabei zu sein - wir freuen uns auf Ihre Nachricht unter info@rhs-mantrailer-berlin.de oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular

Feechen trailt

nach oben

Hier finden Sie uns auf Facebook:     FB-Icon

Besucherzähler kostenlos